Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements bei der AHT

Ein Mensch zieht in das Altenpflegeheim ein, weil seine körperlichen und/oder geistigen Kräfte aufgrund des Alters stark nachgelassen haben. Selbst mit Unterstützung kann er nicht mehr in seiner vertrauten Umgebung und Wohnung leben. Er braucht jetzt eine intensive gute Pflege und Betreuung rund um die Uhr.

Dieser Umzug ist ein Abschied von vielem Lieb- und Wichtiggewordenem. Es ist nicht nur ein Abschied von der Wohnung, sondern oft auch von der Möglichkeit von sich aus Kontakte zum früheren sozialen Umfeld, z.B. den Nachbarn, aufrecht erhalten zu können bzw. neu aufzunehmen. Deshalb sind Kontakte, von innen nach außen und von außen nach innen, in die Welt des Altenpflegeheims hinein so wichtig.

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner brauchen gerade jetzt Menschen, die sie unterstützen und diese Kontakte in einer dem pflegebedürftigen Menschen angemessenen Art und Weise anbieten und gestalten. Der Alltag im Heim muss mit Leben gefüllt werden. Pflegekräfte und Angehörige tun dazu ihr Möglichstes.

Darüber hinaus brauchen unsere Heime ehrenamtliche Helferinnen und Helfer verschiedenen Alters, die mit ihrer Zeit, ihrem Engagement, ihren eigenen Erfahrungen, Kenntnissen und Fragen, ihrer Sichtweise und Verbundenheit zum Leben, zusätzliche andere Angebote machen.

Ehrenamtliche Unterstützung bietet eine Möglichkeit, das Tor zur Gesellschaft ein Stück offen zu halten. Wir freuen uns, dass es bereits viele Menschen gibt, die bei uns mitarbeiten und damit immer wieder bestätigen, was die Dichterin Marie Ebner-Eschenbach so  formuliert: „Die Menschen, denen wir eine Stütze  sind, geben uns Halt im Leben.“

Diesen Satz haben wir uns zu einer Art Leitsatz gemacht und hoffen für alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, dass es immer wieder ein gutes Geben und Nehmen, also einen Austausch für beide Seiten geben wird.

Wir tun unser Möglichtes dazu!

Folgende Formen von Engagement sind bei der AHT möglich.

  • persönlicher Besuchsdienst für Menschen, die keine Angehörigen oder wenige Kontakte nach außen haben
  • Organisation und/oder Mitwirkung als Begleitperson bei Ausflügen
  • Mitwirkung bei Festen und Veranstaltungen
  • Mitmachen im Betrieb unseres Café Pauline
  • Einbringen besonderer Talente (musikalisch, kreativ mit Werkstoffen, lyrisch, ...)
  • Tierbesuche

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Interesse haben, wenden Sie sich bitte an unsere Sozialdienstleitung, Frau Eitel, Telefon 07071/56514-19 oder siegrid.eitel@ah-tuebingen.de.