Projekt TABLU

Neue Informations- und Kommunikationstechnologien haben die Welt in den vergangenen Jahren rasant verändert, und es stellt sich die Frage, inwieweit auch die pflegerische Versorgung – über den schon branchenüblichen Einsatz von PC hinaus – von diesen Entwicklungen profitieren kann. 

Derartige Ansätze werden in der Forschung unter der Bezeichnung AAL (Assisted Ambient Living) zusammengefasst. 

Die AHT will sich in diese Entwicklungen einbringen, nicht obwohl sondern gerade weil es zahlreiche offene Fragen gibt, die weit über die technischen Aspekte hinausgehen. Deshalb beteiligen wir uns an einem vom Bundeswissenschaftsministerium geförderten Projekt, das die Einsatzmöglichkeiten und -grenzen von Tablet-PC-gestützten Unterstützungsformen für die häusliche Situation erprobt. Weitere Projektpartner sind unter anderem die Eberhard-Karls-Universität Tübingen, die Universitätsklinik Tübingen, das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Tübingen sowie die Firmen gameworker und Lunar aus München. 

Wir werden Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten.

 

 

die "Projektmannschaft" beim Kick-Off